Unsere Top 3 Empfehlung für Ihr MAG Schweißgerät 2020

Empfehluneg für MAG Schweißgerät

Ein MAG Schweißgerät* ist ein zuverlässiges Lichtbogenschweißgerät mit einer einfachen Bedienung, welches hochqualitatives Schweißen ermöglicht. Bevor wir jedoch näher auf technische Details und die Anwendungsgebiete eingehen, werfen wir ein Blick auf empfehlenswerte Geräte.


Unsere Empfehlung für Ihr MAG Schweißgerät 2020 (Top3)

Wir haben für Sie unsere Top 3 der MAG Schweißgeräte zusammengefasst. Die nachfolgende Tabelle soll Ihnen helfen sich für das passende Gerät zu entscheiden. In unsere Bewertung sind folgende Kriterien eingeflossen:

  • durchweg gute Kundenbewertungen
  • sehr zufriedenes Käuferfeedback
  • angemessenes Preis/Leistungsverhältnis

Ähnliche Produkte:

Weitere MAG Schweißgeräte finden Sie hier*.

Weitere Infos zum MAG Schweißverfahren:

Inhaltsverzeichnis:

  1. Unsere TOP 3 MAG Schweißgeräte (Kaufempfehlung)
  2. Was ist das MAG Schweißen?
  3. Welche Schutzgase werden beim MAG Schweißverfahren verwendet?
  4. Die verschiedenen Lichtbögen der MAG Geräte
  5. Überzeugende Vorteile der MAG Schweißgeräte
  6. Umfangreiche Einstellmöglichkeiten beim Schweißen
  7. Etablierte Anbieter von MAG Schweißgeräten im Überblick

Was ist MAG Schweißen?

Die Bezeichnung MAG steht für das Schweißen Mit Aktiven Gasen. Genau wie das MIG Schweißen, gehört auch das MAG Schweißen zu den Lichtbogenschweißverfahren. Allerdings wickelt sich der Schweißdraht bei diesem Verfahren automatisch von einer Spule ab. Im Gegensatz zu anderen Schweißverfahren, schmilzt der Schweißdraht beim MAG Schweißen ab. Wärend des Schweißvorgangs wird ein Schutzgas durch eine Düse gedrückt. Das Gas schützt das Schweißbad vor dem Eindringen von Sauerstoff. Gleichzeitig sorgt das Schutzgas für eine oxidationsfreie Verbindung der metallischen Werkstoffe. Mit einem MAG Schweißgerät ist ein schnelles Schweißtempo möglich, wodurch auch in Zwangspositionen sauber gearbeitet werden kann. Generell gehört das Schweißen zu den sichersten und unlösbaren Verbindungen zwischen Werkstoffen. Hierbei wird durch die Zufuhr von großer Hitze das Metall verflüssigt und durch einen Zusatzstoff (Schweißdraht) verbunden. Dabei ist das MAG Schweißen nicht nur in der Industrie, sondern auch im privaten Bereich weit verbreitet.


Welche Gase werden für das MAG Schweißen verwendet?

Schutzgas für MAG Schweißgerät

Als Schutzgase kommen Argon, Kohlendyoxid und Sauerstoff zum Einsatz. Je nach Einsatzgebiet werden die Gase unterschiedlich gemischt. Unter der Anwendung verschiedener Schutzgase kann man das Schweißverhalten beeinflussen. Diese Gase werden beim MAG Schweißverfahren als aktive Gase bezeichnet, weil beim Schweißen eine aktive Verbindung zwischen dem Gas und dem Werkstoff entsteht.


Wo kommt ein MAG Schweißgerät zum Einsatz?

Ähnliche wie beim WIG Schweißen wird das MAG Schweißen ausschließlich in geschlossenen Räumen angewendet, da sonst das Schutzgas durch Umwelteinflüsse wie Wind weggeblasen werden kann. In dem Fall wäre eine Schweißnaht ohne Oxidationsschutz das Resultat, welche anfällig für Rost und weniger tragfähig wäre.

Das MAG Schweißverfahren kommt bei der Herstellung von Fahrzeugen und Behältern sowie im Rohrleitungs- und Maschinenbau zur Anwendung. Als Werkstoff werden dünne Bleche und Stähle bevorzugt. Die Schweißnähte haben eine hohe Festigkeit und erfordern kaum eine Nacharbeit der Nähte.


Beim MAG Schweißen kommen verschiedene Lichtbögen zum Einsatz:

Einstellmöglichkeiten für Ihr MAG Schweißgerät

Impulslichtbogen

Der Impulslichtbogen wird für die Verarbeitung von allen Blechdicken verwendet. Das Schutzgas wird hierbei stark mit Argon angereichert. Über den Grundstrom wird zusätzlich ein Impulsstrom gelegt. Die Intensität der Schweißtropfen lässt sich fein dosieren, dadurch sind saubere Wrkstoffübergänge möglich.

Sprühlichtbogen

Der Sprühlichtbogen kommt vor allem bei dickeren Blechen zum Einsatz. Hierbei entsteht eine hohe Abschmelzung mit einer hohen Arbeitsgeschwindigkeit. Als Schutzgase werden dabei Argongemische verwendet.

Langlichtbogen

Der Langlichtbogen kommt bei starken Blechdicken zum einsatz. Das Schweißen ist grobtropfig und spritzintensiv.

Kurzlichtbogen

Der Kurzlichtbogen wird für dünne Bleche verwendet und kommt vor allem in Zwangspositionen zum Einsatz. Die Schweißnähte sind feintropfig und es entstehen saubere Übergänge.


Die Vorteile beim Schweißen mit einem MAG Schweißgerät

  • Es entsteht keine Schlacke beim Schweißen
  • Das Schweißen in Zwangspositionen ist möglich
  • Es besteht ein hohes Arbeitstempo
  • Die Wärmeentwicklung ist punktuell ( kein Werkstoffverzug )
  • Hohe Effizienz und ausgezeichnete Schweißresultate

Die präzise Einstellung von MAG Schweißgeräten

Einstellmöglichkeiten für Ihr MAG Schweißgerät

Das Schweißprogramm

Viele Mag Schweißgeräte besitzten voreingestellte und vorprogrammierte Schweißprogramme. Somit wird Ihnen die präzise Abstimmung der Schweißparameter ein Stück weit abgenommen. Nach der Auswahl des Schweißprogrammes müssen Sie nur noch die Materialinformationen eingeben. Das sind zum Beispiel Art und Dicke des Materials, die Dicke des Schweißdrahtes oder der Druchmesser der Drahtelektrode. Oft sind auch Einstellungsmöglichkeiten für die Art des Schutzgases oder die Art des Lichtbogens möglich. Die vorprogrammierten Programme sind aber meist bereits abgestimmt. Weitere manuelle Einstellungen können durch die Regelung des Schweißstroms und der Drahtvorschubgeschwindigkeit getätigt werden. Viele Geräte bieten dabei eine Speichermöglichkeit, womit eine einmal eingestellte Konfiguration dauerhaft gespeichert werden kann.

Die richtige Taktauswahl Ihres MAG Schweißgerät

Als Standard ist die Auswahl zwischen dem 2-Takt und dem 4-Takt Betrieb möglich. Der 2-Takt-Betrieb wird für kurze Schweißnähte mit Haftwirkung genutzt. Der 4-Takt-Betrieb kommt für lange und dauerhafte Verbindungen zum Einsatz.

Der Drahteinlauf

Der verwendete Schweißdraht wird durch das Schlauchpaket zum Schweißbrenner geführt. Viele Geräte haben eine automatische Drahteinlauffunktion und eine stufenlose Einstellung der Drahtdurchlaufgeschwindigkeit. Die stufenlose Geschwindigkeitseinstellung ist sehr wichtig für optimale Schweißergebnisse.

Der Brenner

Der Brenner ist das eigentliche Werkzeug mit dem geschweißt wird, bestehend aus Gas- und Stromdüse. Hierbei handelt es sich um Verschleißteile, welche regelmäßig ausgewechselt werden müssen.

Die Kühlung

Für längere und sehr anspruchsvolle Schweißarbeiten empfehlen wir MAG Schweißgeräte mit Wasserkühlung, diese sind vor einer Überhitzung geschützt.

Abmaße und Gewicht

MAG Schweißgeräte* gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Die Geräte sind als große Schweißwagen, aber auch als kleine tragbare Kompaktgeräte* erhältlich. Vergewissern Sie sich daher noch vor dem Kauf, ob das Gerät auch Ihren Anfordeungen entspricht. Für den häufigen mobilen gebrauch sind kleine, leichte und kompakte Geräte gut geeignet. Für den Stationären Gebrauch können auch robuste Schweißwagen* genutzt werden.


Etablierte Anbieter von MAG Schweißgeräten:

Mit der Zeit gibt es viele Anbieter von guten Schweißgeräten. Hier finden Sie eine Übersicht über etablierte Anbieter.


Finden Sie diesen Artikel hilfreich?

Unsere Top 3 Empfehlung für Ihr MAG Schweißgerät 2020
4.1 (82.22%) 9 votes

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere interessante Beiträge